Quanten.de Diskussionsforum  

Zur?ck   Quanten.de Diskussionsforum > Theorien jenseits der Standardphysik

Hinweise

Theorien jenseits der Standardphysik Sie haben Ihre eigene physikalische Theorie entwickelt? Oder Sie kritisieren bestehende Standardtheorien? Dann sind Sie hier richtig.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 26.09.07, 22:55
JGC JGC ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 02.05.2007
Ort: ES
Beitr?ge: 3.276
Standard Lichtmauer und die Überschreitung der Lichtgeschwindigkeit

Hi Leuts...

Heute hatte ich mal wieder einen besonders konstruktiven Tag...

Zuerst zeig ich euch zwei Animationen von ein und dem selben Vorgang, aber aus unterschiedlichen Blickwinkeln..

Anim1 Anim2

Das erste Bild jeweils 3 sek. momentanes Standbild, das ein Würfelobjekt zeigt, das als synonym für ein Teilchen steht...
dann die nächsten 29 Bilder, wie dieses Teilchen durch Beschleunigung immer dünner und länger wird wird und ebenso auch an Winkelbeschleunigung zunimmt(Impulserhaltung) was vielleicht nicht so doll dargestellt wurde..

Das letzte Bild zeigt einfach, das die Masse verschwunden ist aber eigentlich nur in einem neuen Zustand ist(überbeschleunigter, linearer Stringzustand im Vakuum)

Das soll heissen, die Masse ist nicht wirklich verschwunden, sie hat eben den Vakuumzustand erreicht und wirkt von nun an als virituelles Teilchen..

Das Vakuum ist ja voll davon und ich könnte wetten, das genau so ein gearteter Prozess dafür verantwortlich ist, das virituelle Teilchen sich tatsächlich für einen kurzen Moment zu einer Paaranihilation treffen, die ganz genau diesem Vorgang gleichkommt, um ihre Energien wieder zu transversalen EM-Energien zurückzuformen

Beim relativistischen Beschleunigen muss der Raum(das Vakuum) vor dem beschleunigten Teilchen immer stärker verdichtet werden, das ab einer bestimmten Stufe das Vakuum selber zu leuchten beginnt und Energie abstrahlt(das ist der Moment, an dem ein virituelles Teilchen sich mit seinem Gegenstück anihiliert) und eine "Schockwelle im Vakuum hinterlässt,(die ich zwecks Übersichtlichkeit nicht in der Animatioon mit einbaute) die nun als Gravitations-Druckwelle durch das gesamte All läuft(und irgendwann an ihre Wirkgrenzen-Reichweite sich totläuft und nicht mehr speziell messbar ist)

Unterwegs wechselwirkt sie mit allen anderen spontanen Anihilationsprozessen, bzw. ihren jeweiligen ausgelössten Schockwellen und bilden dort, wo vermehrt solche Prozesse geschehen können(z.b. im Inneren eines Sternes) einen stetigen Energienachschub, der dann, ab einer bestimmten Ereignisdichte (z.b. bei der Sternbentstehung) den Fusionsprozess auslösst oder sonstige Prozederes, die eine exoterme Reaktion hervorrufen

Und jetzt der Kniff(fiel mir spontan ein)....

Ein Teilchen darf sich nicht nur in seiner Bewegungsrichtung mit LG bewegen, wenn es den "Hyperraum" erreichen soll, sondern es muss auch seine Rotationsachse zur Bewegungsrichtung ausrichten und ebenso beschleunigen, sonst kann das nicht funzen!!

Erst wenn die lineare Beschleunigung in Flugrichtung und die Winkelbeschleunigung der entsprechenden Masse auf dem selben Niveau sind, dann kann ein Teilchen den stetig steigenden Wiederstand des Vakuums überwinden!!(weil die beschleunigte Masse dem Vakuum quasi "ausweicht")

Und ich bin mir sogar sicher, das dieses dann sogar ohne besonderen Aufwand möglich ist...


Würde also rein theoretisch in einem Beschleuniger der Elektronenstrahl(oder was da sonst so drin ist) noch zusätzlich eine Winkelbeschleunigung erhalten(Rotation des Strahls um seine Achse) dann würde die Geschichte schon ganz andere Vorraussetzungen bieten

Na gut.. Wollte nur, das ich diese Gedanken nicht gleich wieder vergesse...


JGC


PS:

Noch eine Animation, die darstellen soll, wie Masse einmal im Teilchennzustand, einmal im Stringzustand und einmal im Wellenzustand existieren kann und zeigen soll, das Materie, Energie und Ladung alles ein und das Selbe ist, nur eben unterschiedlich "physikalisch" verpackt...

Ge?ndert von JGC (27.09.07 um 00:02 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 06.11.07, 18:05
Z200MOTELS Z200MOTELS ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 18.05.2007
Beitr?ge: 119
Standard AW: Lichtmauer und die Überschreitung der Lichtgeschwindigkeit

Die Animation ist hübsch, erinnert mich an einen Kaugummi
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 06.11.07, 22:36
JGC JGC ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 02.05.2007
Ort: ES
Beitr?ge: 3.276
Standard AW: Lichtmauer und die Überschreitung der Lichtgeschwindigkeit

Hallo Frank Zappa..

Schön, das du auch wieder im Lande bist...

Naja... geht es nicht letztlich um die stetige Formveränderung??

Kaugummie ist gar nicht mal so schlecht als Eigenschaftsbeschreibung...

In alten geologischen Schichten siehst du ja selbst, das harte und feste Materialien wie Granit oder Salzlager wie zähe Fluids strömen, gebogen und gar zu Schleifen gefaltet werden können.. Warum sollte ein solches Verhalten in der Q-Physik und Astrophysik nicht ebenso möglich sein??

Wir sehen doch immer nur den Jetzt-Moment des Augenblicks..

JGC
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 07.11.07, 08:24
Benutzerbild von Uranor
Uranor Uranor ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 01.05.2007
Beitr?ge: 2.428
Standard AW: Lichtmauer und die Überschreitung der Lichtgeschwindigkeit

Aber es geht nicht mit "Überschreitung der Lichtgeschwindigkeit". Wo hast du denn den gebündelten Quadratunsinn her? Sag aber jetzt möglichst nicht, du seist bei Natur-ignorierenden *Zwangs**neurot*Kritikern in die Schule gegangen. Zumindest seriös tun darf man bei derart schrecklichen Offenbaren.

Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 07.11.07, 09:41
JGC JGC ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 02.05.2007
Ort: ES
Beitr?ge: 3.276
Standard AW: Lichtmauer und die Überschreitung der Lichtgeschwindigkeit

Uranor...

Denke bitte darean, das die LG nur eine "Leitgeschwindigkeit" darstellt, so wie ein Feststoff eine Schallgeschwindigkeit aufweist und nur über ein Medium ermöglicht wird (und wenn ihr mich dafür erschlagen wollt, das ich 1000 mal sage, daß das Vakuum eine Substanz ist, die genau die Eigenschaften mitbringt wie die, die ein Feststoff mitbringt)

Wie durchdringt man z.B. eine dicke Stahlplatte... Man kann mit brachialer Gewalt "durchschiessen" oder man schraubt sich einfach ohne besonderen Aufwand hindurch.. Sowas machte ich als Schlosser hunderte male, wenn ich dicke Löcher in cm starke Gußstahlplatten bohren musste..

Genauso kann sich ein Impuls durch den Raum schrauben, was eine EM-Welle letztlich auch tut


JGC
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 07.11.07, 10:09
Querkopf Querkopf ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2007
Ort: Holland Rijnland
Beitr?ge: 192
Standard AW: Lichtmauer und die Überschreitung der Lichtgeschwindigkeit

Zitat:
Das letzte Bild zeigt einfach, das die Masse verschwunden ist aber eigentlich nur in einem neuen Zustand ist(überbeschleunigter, linearer Stringzustand im Vakuum).
Was ist denn ein überbeschleunigter, linearer Stringzustand im Vakuum???

Zitat:
Das soll heissen, die Masse ist nicht wirklich verschwunden, sie hat eben den Vakuumzustand erreicht und wirkt von nun an als virituelles Teilchen.
Was ist das denn? reden wir vom selben Vakuumzustand???
Ich denke da nämlich an an so etwas (für Photonen): a(k,lamda)|0> = 0

oder für ein fermionisches Vakuum b(p,s)|0> = 0
__________________
Don't like QED rules? Go somewhere else, to another universe perhaps, where the rules are simpler: http://www.youtube.com/watch?v=5VMu1...eature=related
How to become a BAD theoretical physicist:
http://www.phys.uu.nl/~thooft/theoristbad.html
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 07.11.07, 10:21
Querkopf Querkopf ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2007
Ort: Holland Rijnland
Beitr?ge: 192
Standard AW: Lichtmauer und die Überschreitung der Lichtgeschwindigkeit

Wobei das jetzt Vakuumzustände in der Feldtheorie sind.
In der Stringtheorie läuft das ähnlich, ich habe aber das Problem, das mein Grundzustand für spin 1 teilchen ein negatives Massenquadrat hat hat, also ein Tachyon ist, was ich nur mit Supersymmetrie aus der Welt schaffen kann (soweit ich das als nicht Stringtheoretiker verstehe).
__________________
Don't like QED rules? Go somewhere else, to another universe perhaps, where the rules are simpler: http://www.youtube.com/watch?v=5VMu1...eature=related
How to become a BAD theoretical physicist:
http://www.phys.uu.nl/~thooft/theoristbad.html
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 07.11.07, 10:25
Benutzerbild von Uranor
Uranor Uranor ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 01.05.2007
Beitr?ge: 2.428
Standard AW: Lichtmauer und die Überschreitung der Lichtgeschwindigkeit

Sei nicht angegriffen, JGC.

Das wäre doch gar nicht der Sinn. Das allgemeine Anliegen ist einfach, dass hier nicht der Platz als wahllose Trollkasper-Brutstelle gedacht ist. Mit Ausnahme der Quatschhereintrager ist das allgemeine Anliegen, über Physik zu quasseln. Und nun sag blos, du seiest hier, weil dich Physik gar nicht interessiert, weil du ausschließlich rumtrollen willst.

Jonny Viertel, ich bin enttäuscht von dir! (Ausspruch von Terence Hill)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 07.11.07, 10:42
JGC JGC ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 02.05.2007
Ort: ES
Beitr?ge: 3.276
Standard AW: Lichtmauer und die Überschreitung der Lichtgeschwindigkeit

Hi..

zu:
Zitat:
Was ist denn ein überbeschleunigter, linearer Stringzustand im Vakuum???
Normale Masse so wie wir sie kennen entspringt aus der Speicherung von Wellenenergie der transversalen und longitudinalen EM-Spektren sowie deren Energien und nimmt immer sphärische Gestalt an..

Bei der überschreitung der LG(durch die stetig wirksame Beschleunigung) transformiert die Gestalt der Sphäre zu einer Fadenform...

Und genau in diesem Zustand befindet sich meiner Meinung nach die Masse, welche dem Vakuum seinen Energieinhalt gibt..


Es geht also letzlich um eine Zustandstransformation, so wie eine Substanz eben durch Energieaufnahme/Abgabe entsprechend von einem Aggregatszustand in einen nächsten Aggregatszustand wechselt

Keine Ahnung wie das formal beschrieben wird, ich rede von dem Vakuum, das wir im Universum in der Regel antreffen und ein WAS ist und kein Nichts, da in dem Vakuum immerhin die ganze Energie steckt welche das Universum am existieren und laufen hält...

Und Energie braucht eben einen Träger, der als "Körper" die Energie beherbergen kann, sonst kann Energie keine Wirkung zeigen..

Aber wie gesagt, ich weiss, das ich damit die bisherigen "bekannten" und allgemein akzeptierten Kenntnisse rüde in Frage stelle...

Aber nur so ergibt das ganze einen Sinn und einen in sich geschlossenen existenziellen Kreislauf, der keinen Schöpfer, geschweige einen Urknall braucht, sondern einen Kreislauf erlaubt, der direkt aus dem Sein(der energetische Zustand des Universums) Materie spontan auskondensiert(wie Wasserdampf aus unsichtbarer feuchter Luft bei Abkühlung Nebeltröpfchen bildet) und im weiteren Verlauf durch Fusion all die anderen Gebilde erst schafft (Regen ausfällt zu Boden fällt, Bäche, Flüsse und Seen formt, sowie alle lebendigen Prozesse darin)
Und dieser durch weitere Wärmezufuhr eben wieder der Auflösung anheim fällt(Verdunstung) oder direkt in "Energie" verwandelte Materie(Fadenform der Masse als Vakuumzustand) und der Kreis beginnt von Neuem..

Eben ein Schöpfungskreislauf...


JGC
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 07.11.07, 10:45
JGC JGC ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 02.05.2007
Ort: ES
Beitr?ge: 3.276
Standard AW: Lichtmauer und die Überschreitung der Lichtgeschwindigkeit

Zitat:
Zitat von Uranor Beitrag anzeigen
Sei nicht angegriffen, JGC.

Das wäre doch gar nicht der Sinn. Das allgemeine Anliegen ist einfach, dass hier nicht der Platz als wahllose Trollkasper-Brutstelle gedacht ist. Mit Ausnahme der Quatschhereintrager ist das allgemeine Anliegen, über Physik zu quasseln. Und nun sag blos, du seiest hier, weil dich Physik gar nicht interessiert, weil du ausschließlich rumtrollen willst.

Jonny Viertel, ich bin enttäuscht von dir! (Ausspruch von Terence Hill)
Tut mir leid, wenn ich nicht in dein vorgefertigtes Denk-Schubladensystem passe

JGC
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beitr?ge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anh?nge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beitr?ge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:25 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2023, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm