Quanten.de Diskussionsforum  

Zurück   Quanten.de Diskussionsforum > Theorien jenseits der Standardphysik

Hinweise

Theorien jenseits der Standardphysik Sie haben Ihre eigene physikalische Theorie entwickelt? Oder Sie kritisieren bestehende Standardtheorien? Dann sind Sie hier richtig.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 11.11.21, 11:40
e-satie e-satie ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 04.11.2021
Beiträge: 11
Standard Zeitdilatation oder das Zwillingsparadoxon, ein vielleicht neuer Ansatz?

Mit zunehmender Geschwindigkeit vergeht die Zeit langsamer.
Mit zunehmender Höhe über der Erde wird die Zeit schneller.

Warum verändert sich die Zeit?

Mit dem Ansatz eines Zeithorizontes und der Bewegung unseres Raumes in einem höherdimensionalen Raum könnte man dieses Phänomen einfach erklären und verstehen.

Diesen Gedanken möchte ich hier zur Diskussion stellen.

Ich freue mich auf Eure Kommentare und auch Kritik.

Direkter Link zur Seite (mit Skizzen zum Verständnis): https://platon-projekt.net/?p=667
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 11.11.21, 12:03
Timm Timm ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 26.03.2009
Ort: Weinstraße, Rheinld.Pfalz
Beiträge: 2.977
Standard AW: Zeitdilatation oder das Zwillingsparadoxon, ein vielleicht neuer Ansatz?

Zitat:
Zitat von e-satie Beitrag anzeigen
Mit zunehmender Geschwindigkeit vergeht die Zeit langsamer.
Mit zunehmender Höhe über der Erde wird die Zeit schneller.

Warum verändert sich die Zeit?

Mit dem Ansatz eines Zeithorizontes und der Bewegung unseres Raumes in einem höherdimensionalen Raum könnte man dieses Phänomen einfach erklären und verstehen.
Das scheint ein Missverständnis zu sein.

Die Eigenzeit ändert sich nicht. Wenn du mit relativistischer Geschwindigkeit unterwegs bist, tickt deine Uhr ganz normal Sekunde für Sekunde.

Zeitdilatation betrifft das Verhältnis von Koordinatenzeit zu Eigenzeit. Dass der reisende Zwilling bei seiner Rückkehr jünger ist, ergibt sich durch den Vergleich der Uhren. Es braucht keinen höherdimensionalen Raum. Alles bequem nachzulesen.
__________________
Der Verstand schafft die Wahrheit nicht, sondern er findet sie vor - Aurelius Augustinus

Geändert von Timm (11.11.21 um 12:11 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 11.11.21, 21:55
Herr Senf Herr Senf ist offline
Aufsteiger
 
Registriert seit: 19.04.2015
Beiträge: 95
Cool AW: Zeitdilatation oder das Zwillingsparadoxon, ein vielleicht neuer Ansatz?

ein Bauingenieur für's Universum
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 12.11.21, 01:41
e-satie e-satie ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 04.11.2021
Beiträge: 11
Standard AW: Zeitdilatation oder das Zwillingsparadoxon, ein vielleicht neuer Ansatz?

Hey, danke für die erste Kritik.
Sicher, die Eigenzeit ändert sich nicht, kann nur im Bezug zu einer anderen Zeit gewertet werden, und ich habe das sicherlich etwas zu einfach ausgedrückt.
Aber mit deinem Einwand wird nicht auf die (mögliche) Erkenntnis eingegangen, nämlich die Frage, warum das so ist.
Und das könnte (so hoffe ich) mit dem Ansatz eines Zeithorizontes erklärt werden. Beide Formen der Zeitdilatation, einmal durch die unterschiedliche Geschwindigkeit, zum anderen durch die Lage über der Erdoberfläche werden so begründet.
Am schnellsten wird dieser Ansatz mit der Extremen verstanden, wenn wir die Zeitdilatation für den Fall der Lichtgeschwindigkeit betrachten. Vielleicht siehst du dir die Info im Link, dort den Bereich der Lichtgeschwindigkeit an.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 12.11.21, 01:42
e-satie e-satie ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 04.11.2021
Beiträge: 11
Standard AW: Zeitdilatation oder das Zwillingsparadoxon, ein vielleicht neuer Ansatz?

Zitat:
Zitat von Herr Senf Beitrag anzeigen
ein Bauingenieur für's Universum
Ich hoffe, das diskreditiert mich nicht.
Ergänzung: Ich meinte das nicht negativ, sondern eher satirisch, anders gesagt, ich hoffe, BI zu sein ist keine Mangeleigenschaft.....

Geändert von e-satie (13.11.21 um 00:38 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 12.11.21, 09:08
Timm Timm ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 26.03.2009
Ort: Weinstraße, Rheinld.Pfalz
Beiträge: 2.977
Standard AW: Zeitdilatation oder das Zwillingsparadoxon, ein vielleicht neuer Ansatz?

Zitat:
Zitat von e-satie Beitrag anzeigen
warum das so ist.
Du kannst dir die Mühe machen etwas zu verstehen

https://de.wikipedia.org/wiki/Spezie...C3%A4tstheorie
https://www.physicsforums.com/thread.../#post-6094741

oder dir stattdessen irgendein Konstrukt ausdenken.
__________________
Der Verstand schafft die Wahrheit nicht, sondern er findet sie vor - Aurelius Augustinus
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 12.11.21, 22:51
Ich Ich ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 18.12.2011
Beiträge: 1.986
Standard AW: Zeitdilatation oder das Zwillingsparadoxon, ein vielleicht neuer Ansatz?

Ich habe über die Jahre immer größere Schwierigkeiten mit solchen Threads.

Einerseits: Wer höflich fragt, hat eine Antwort verdient. Ihm liegt ja etwas an der Sache, und wohin soll man sich wenden, wenn nicht an ein Physikforum mit einer darauf spezialisierten Unterrubrik?
Andererseits: Wie so oft sind auch hier schon Jahre in die Idee geflossen, sogar ein ganzes Buch wurde geschrieben. Wahrscheinlich definierst du das, was dich als Person ausmacht, zu einem nicht geringen Teil über deine kreativen wissenschaftlichen Ideen. Und ich, als jemand mit einiger Fachkenntnis, kann dir nur sagen, dass diese Ideen schon auf den ersten Blick erkennbar nicht funktionieren. Was so schon ziemlich unangenehm ist, aber erfahrungsgemäß noch schlimmer wird dadurch, dass du wie gesagt dich von der Idee gar nicht mehr distanzieren kannst. Du wirst die Widerlegung als Angriff auf persönlicher Ebene fühlen, und die Diskussion wird ganz schnell den Bach runter gehen. Am Ende haben wir uns gestritten, alle sind sauer, und du bist noch verbohrter in deiner Überzeugung.

Ist es das wert?
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 13.11.21, 00:52
e-satie e-satie ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 04.11.2021
Beiträge: 11
Standard AW: Zeitdilatation oder das Zwillingsparadoxon, ein vielleicht neuer Ansatz?

Zitat:
Zitat von Timm Beitrag anzeigen
Du kannst dir die Mühe machen etwas zu verstehen

https://de.wikipedia.org/wiki/Spezie...C3%A4tstheorie
https://www.physicsforums.com/thread.../#post-6094741

oder dir stattdessen irgendein Konstrukt ausdenken.
Na ja, ist ja richtig, erstmal auf die Grundlagen und den aktuellen Kenntnissstand zu verweisen.
Aber eigentlich habe ich gehofft, dass Leser, die sicherlich physikalisch einen höheren Horizont haben als ich, kritisch den durchaus möglichen Fehler zeigen.

Ich weiß, Timm und bestimmt andere, dass es schon Überwindung kostet, sich mit einer Sache zu beschäftigen, von der man ohnehin weiß, dass das "nichts bringt".

Ich erlaube mir, um vielleicht die Motivation etwas zu erhöhen, in der nächsten Antwort mal kurz zusammenfassen, was eigentlich der entscheidende Gedankengang ist und welche, aus meiner Sicht bemerkenswerte neue Erkenntnisse daraus gefolgert werden können. - Damit ein möglicher Fehler leichter gefunden werden könnte.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 13.11.21, 01:55
e-satie e-satie ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 04.11.2021
Beiträge: 11
Standard AW: Zeitdilatation oder das Zwillingsparadoxon, ein vielleicht neuer Ansatz?

Ja, Ich, da verstehe ich dich, ist sicherlich nicht leicht, sich mit jedem mehr oder weniger Sinnvollem zu beschäftigen.
Die persönliche Ebene: Ich bin bereits so alt, dass die Motivation hier nicht ist, irgendwie recht zu haben oder meine Meinung "hinauszuplärren", sondern ich habe diesen Ansatz deshalb ins Forum gebracht, weil ich hoffe, dass ein Fehler gefunden wird oder dass es etwas gibt, dass ich übersehen habe. Nur dies ist meine Motivation. Und deshalb, mag viellicht merkwürdig sein, würde ich mich sehr freuen, wenn etwas gefunden wird, das in dem Ansatz falsch ist.
Und ich hoffe, dass sich hier im Forum richtig oder falsch herausstellt, was mir lieber ist als den Ansatz als Dogma zu veröffentlichen.

Deshalb hier vielleicht nochmal als unvollständige und kurze Info, worum es dabei geht.
Eine einzige Erklärung für beide Phänomene, warum die Zeit bei Geschwindigkeit und bei Höhe unterschiedlich "vergeht", gibt es meines Wissens nicht. Der Ansatz des Zeithorizontes aber erklärt nicht nur gemeinsam dies, sondern man kann daraus folgern, dass es doch ein maximales Zeitvergehen im Erdmittelpunkt und im Raum zwischen zwei Massen (Planet, Sonne, Galaxie) geben könnte.
Es lässt sich damit verstehen, dass Zeit und Gravitation nur zwei von uns Menschen unterschiedliche Wahrnehmungen ein und derselben Ursache sind (mit einer doch nicht geringen Wahrscheinlichkeit).
Die Folgerungen aus diesem Ansatz könnten sehr weitreichend sein. Eine neue Sicht auf die Frage zur Erforschung einer künstlichen Schwerelosigkeit und die Frage, ob es eine Geschwindigkeit höher als die Lichtgeschwindigkeit geben könnte, könnte Gegenstand von möglicher Forschung werden.

Ich hoffe, dass sich doch der/die eine oder andere findet, welche sich die Mühe machen, sich damit näher zu beschäftigen und einen möglichen Fehler oder falschen Gedankengang zu erkennen.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 13.11.21, 07:09
Bernhard Bernhard ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 14.06.2017
Beiträge: 1.728
Standard AW: Zeitdilatation oder das Zwillingsparadoxon, ein vielleicht neuer Ansatz?

Zitat:
Zitat von e-satie Beitrag anzeigen
sondern ich habe diesen Ansatz deshalb ins Forum gebracht, weil ich hoffe, dass ein Fehler gefunden wird oder dass es etwas gibt, dass ich übersehen habe.
Bei der Zeichnung in Punkt 3.2 finde ich einen Rechtschreibfehler. Da heißt es "Zeitdiletation".

Beim Umgang mit Begriffen wie Expansion, 3d und 4d entsteht noch stärker der Eindruck, dass es beim Autor keine intensive Auseinandersetzung mit der Relativitätstheorie gab.
__________________
Freundliche Grüße, B.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
relativitätstheorie, zeitdehnung, zwillingsparadoxon

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:08 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm