Quanten.de Diskussionsforum  

Zurück   Quanten.de Diskussionsforum > Quantenmechanik, Relativitätstheorie und der ganze Rest.

Hinweise

Quantenmechanik, Relativitätstheorie und der ganze Rest. Wenn Sie Themen diskutieren wollen, die mehr als Schulkenntnisse voraussetzen, sind Sie hier richtig. Keine Angst, ein Physikstudium ist nicht Voraussetzung, aber man sollte sich schon eingehender mit Physik beschäftigt haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 21.11.07, 18:37
Benutzerbild von Hamilton
Hamilton Hamilton ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 02.05.2007
Ort: Deutschland
Beiträge: 447
Standard AW: die Relativitätstheorie widerspricht dem Relativitätsprinzip

Das hat ja nicht lange gedauert, bis Du wieder zur alten Form zurückfindest, glückwunsch!

Du über dich selbst:
Zitat:
Ich bin kein Physiker, sondern ein Elektrotechniker, für den die physikalischen Vorgänge, die man eben beobachten (und messen) kann, mehr Gewicht besitzen als abstrakte mathematische Formeln und Berechnungen. Denn, wie im anderen Artikel bereits gesagt, die Realität ist nicht das was wir ausrechnen, sondern das was wir wahrnehmen.
Schön gesagt, das erklärt einiges. Zum Beispiel, warum David Copperfield so toll zaubern kann: Weil er es WIRKLICH kann, das hab ich mit eigenen Augen gesehen...
Es erklärt auch, warum du denkst, dass die RT falsch ist: Du bist einfach noch nie mit einem Flugzeug schneller als 10%Lichtgeschwindigkeit geflogen und hast die relativistischen Effenkte nicht wahrnehmen können.

Ebenfalls von Deiner Homepage:
Zitat:
Der grösste Feind der Menschheit ist ihre eigene Dummheit ...
Volle Zustimmung!
__________________
"Wissenschaft ist wie Sex. Manchmal kommt etwas Sinnvolles dabei raus, das ist aber nicht der Grund, warum wir es tun."
Richard P. Feynman
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 21.11.07, 18:41
JotBe JotBe ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 21.11.2007
Beiträge: 162
Standard AW: die Relativitätstheorie widerspricht dem Relativitätsprinzip

Zitat:
Zitat von Hamilton Beitrag anzeigen
In wie weit meinst Du, dass Geschwindigkeit die physikalischen Eigenschaften eines Objektes (welche auch immer, am besten wohl alle) denn verändern könnten?
Denkst Du, dass "absolut" gemessene Geschwindigkeiten die Eigenschaften eines Objektes verändern?
Ich persönlich denke dass Geschwindigkeit die physikalischen Eigenschaften eines Objektes (z.B. seine Länge) nur denn verändern könnte, wenn dieses Objekt sich durch einen Medium, etwa Äther bewegt. Auch kann es nur dann "absolut" gemessene Geschwindigkeiten geben.

Zitat:
Die Masse ändert sich nach RT nicht wirklich.
Erzähl das mal Dr. Pössel vom MPG-AEI, mit seinem "einstein-online". Pass aber auf dass du dann nicht als "crank" verleumdet wirst ...


Zitat:
Die Länge eines Objektes, die Zeit und was auch immer "ändert" sich auch nicht, sie sind nur beobachterabhängig.
Aber das hatten wir eigentlich schon durch..früher mal.
Ja, die alte "RT: Sein oder Schein?" - Frage.

Nur hat die "Schein"-Variante mind. 2 dicke, fette Haken:

1. gibt es dann keinen Grund gegen ÜLG, und

2. widerspricht sie dem Treiben in Teilchenbeschleunigern
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 21.11.07, 18:46
JotBe JotBe ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 21.11.2007
Beiträge: 162
Standard AW: die Relativitätstheorie widerspricht dem Relativitätsprinzip

Zitat:
Zitat von Hamilton Beitrag anzeigen
Das hat ja nicht lange gedauert, bis Du wieder zur alten Form zurückfindest, glückwunsch!
Klar, narürlich ich.

So wie ich damals im alten Forum das hier geschrieben habe:

"Schlimm ist auch: sobald es um die RT geht, melden sich sofort diese degenerierten RT-Gegner zu Wort. Und das dann ausgerechnet mit Argumenten, die selbst eines Sonderschülers nicht würdig sind.

Diese Leute sind tatsächlich so größenwahnsinnig zu glauben, sie mit ihrer mickrigen Bildung und ihren grob strukturierten Hirnen haben Recht und alle Physiker der letzten 100 Jahre sind kleingeistige Spinner. Da zeigt sich nur überdeutlich, welch geistiges Kind diese Herrschaften sind.

Es ist keine Schande, wenn man wenig Ahnung von Physik hat, aber man sollte stets aufgeschlossen und lernbereit sein. Das zeichnet einen intelligenten Menschen nun mal aus. Aber diese RT-Gegner Witzfiguren sind leider alles andere als aufgeschlossen und lernbereit. Warum? Ganz einfach: Sie sind eben strunzdoof.

Was wollen die hier überhaupt? Eine Schimpanse schreibt sich ja schliesslich auch nicht bei der Uni ein. Aber ich rege mich nur auf.

Hehe. Bin mal auf die Reaktionen dieser Kleingeister gespannt.

Manege frei.

Grüssle,

Marco Polo"


Nicht wahr?
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 21.11.07, 19:00
Benutzerbild von Marco Polo
Marco Polo Marco Polo ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 01.05.2007
Beiträge: 4.988
Standard AW: die Relativitätstheorie widerspricht dem Relativitätsprinzip

Zitat:
Zitat von JotBe Beitrag anzeigen
Klar, narürlich ich.

So wie ich damals im alten Forum das hier geschrieben habe:

"Schlimm ist auch: sobald es um die RT geht, melden sich sofort diese degenerierten RT-Gegner zu Wort. Und das dann ausgerechnet mit Argumenten, die selbst eines Sonderschülers nicht würdig sind.

Diese Leute sind tatsächlich so größenwahnsinnig zu glauben, sie mit ihrer mickrigen Bildung und ihren grob strukturierten Hirnen haben Recht und alle Physiker der letzten 100 Jahre sind kleingeistige Spinner. Da zeigt sich nur überdeutlich, welch geistiges Kind diese Herrschaften sind.

Es ist keine Schande, wenn man wenig Ahnung von Physik hat, aber man sollte stets aufgeschlossen und lernbereit sein. Das zeichnet einen intelligenten Menschen nun mal aus. Aber diese RT-Gegner Witzfiguren sind leider alles andere als aufgeschlossen und lernbereit. Warum? Ganz einfach: Sie sind eben strunzdoof.

Was wollen die hier überhaupt? Eine Schimpanse schreibt sich ja schliesslich auch nicht bei der Uni ein. Aber ich rege mich nur auf.

Hehe. Bin mal auf die Reaktionen dieser Kleingeister gespannt.

Manege frei.

Grüssle,

Marco Polo"

Nicht wahr?
Na ja, darauf kann ich wahrlich nicht stolz sein. Trotzdem ziehe ich die Aussagen nicht zurück. Sie sind nämlich wahr. Man hätte es evtl. etwas moderater formulieren können.

Was mich aber immer wieder wundert: Es sind immer die schlimmsten Pöbler, die am lautesten weinen, wenn man mal zurück pöbelt.
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 21.11.07, 19:37
Benutzerbild von Optimist71
Optimist71 Optimist71 ist offline
Aufsteiger
 
Registriert seit: 01.05.2007
Ort: Oslo (Norwegen)
Beiträge: 67
Standard AW: die Relativitätstheorie widerspricht dem Relativitätsprinzip

Hallo Josef,

lang ist's her, ueber ein Jahr lang Funkstille von Dir?

Zitat:
Zitat von JotBe Beitrag anzeigen
Wenn Geschwindigkeiten relativ sind (also von der Wahl des Bezugspunkts abhängen), dann kann die Geschwindigkeit eines Objekts niemals seine physikalischen Eigenschaften beeinflüssen.
Ich muss zugeben, dass ich den Satz nicht so ganz nachvollziehen kann. Was meinst Du mit dem zweiten Teil? Die Geschwindigkeit eines Objektes (relativ wozu?) kann niemals seine (wessen?) physikalische Eigenschaften beeinflussen?

Ich gehe davon aus, dass Dein Hauptkritikpunkt nachwievor die Bewegungsinvarianz der LG ist?

Ærbødigst
-- Optimist
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 21.11.07, 19:46
Benutzerbild von Optimist71
Optimist71 Optimist71 ist offline
Aufsteiger
 
Registriert seit: 01.05.2007
Ort: Oslo (Norwegen)
Beiträge: 67
Standard AW: die Relativitätstheorie widerspricht dem Relativitätsprinzip

Zitat:
Zitat von JotBe Beitrag anzeigen
Ja, das sagt das RP.

Allerdings geht es hier darum dass es dann keinen Grund gibt warum die Autos dadurch schwerer, kürzer und langsamer werden sollten. Und wenn man die Bewegung auf einer festgelegten, bekannten Strecke (wie z.B. Erde-Sirius) betrachtet, dann erst recht nicht.
Ach, Du meinst die relativistischen Effekte...
Aber Dir ist schon klar, dass die Autos ueberhaupt nicht mitkriegen, dass sie kuerzer, schwerer und langsamer werden? Sie tun das nur im Ruhesystem des Beobachters. Es aendern sich gewissermassen die Masstaebe.

Du schreibst auf Deiner HP, dass die RT aussage, Du selbst wuerdest schwerer, langsamer und kuerzer werden, wenn "etwas von Dir wegfliegt". Das stimmt natuerlich nur aus der Sicht des Wegfliegenden! Du selbst bekommst von diesen Effekten gar nichts mit.

Ærbødigst
-- Optimist
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 21.11.07, 20:41
Benutzerbild von Marco Polo
Marco Polo Marco Polo ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 01.05.2007
Beiträge: 4.988
Standard AW: die Relativitätstheorie widerspricht dem Relativitätsprinzip

Zitat:
Zitat von Optimist71 Beitrag anzeigen
Du schreibst auf Deiner HP, dass die RT aussage, Du selbst wuerdest schwerer, langsamer und kuerzer werden, wenn "etwas von Dir wegfliegt". Das stimmt natuerlich nur aus der Sicht des Wegfliegenden! Du selbst bekommst von diesen Effekten gar nichts mit.
Hallo Optimist,

stimmt. Aber es ist ja nicht nur so, dass man von diesen Effekten nichts mitbekommt. Es ist sogar so, dass diese Effekte im Ruhesystem des Messobjektes gar nicht vorhanden sind.

Grüssle,

Marco Polo
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 21.11.07, 21:07
M_Hammer_Kruse M_Hammer_Kruse ist offline
Aufsteiger
 
Registriert seit: 01.05.2007
Beiträge: 32
Standard AW: die Relativitätstheorie widerspricht dem Relativitätsprinzip

wieso darf der hier schreiben?
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 21.11.07, 22:21
JotBe JotBe ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 21.11.2007
Beiträge: 162
Standard AW: die Relativitätstheorie widerspricht dem Relativitätsprinzip

Zitat:
Zitat von Optimist71 Beitrag anzeigen
Hallo Josef,

lang ist's her, ueber ein Jahr lang Funkstille von Dir?
Stimmt. Unter anderem auch wegen solche Trolle und Stalker wie hier in diesem Thread.

Aber zum Glück seid "ihr Relativisten" nicht alle so.

Zitat:
...

Ich gehe davon aus, dass Dein Hauptkritikpunkt nachwievor die Bewegungsinvarianz der LG ist?

Ærbødigst
-- Optimist
Na ja, neben der ÜLG, die eben mit dem RP zusammenhängt.

Gruss,
Josef
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 21.11.07, 22:28
JotBe JotBe ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 21.11.2007
Beiträge: 162
Standard AW: die Relativitätstheorie widerspricht dem Relativitätsprinzip

Zitat:
Zitat von Optimist71 Beitrag anzeigen
Ach, Du meinst die relativistischen Effekte...
Aber Dir ist schon klar, dass die Autos ueberhaupt nicht mitkriegen, dass sie kuerzer, schwerer und langsamer werden? Sie tun das nur im Ruhesystem des Beobachters. Es aendern sich gewissermassen die Masstaebe.

Du schreibst auf Deiner HP, dass die RT aussage, Du selbst wuerdest schwerer, langsamer und kuerzer werden, wenn "etwas von Dir wegfliegt". Das stimmt natuerlich nur aus der Sicht des Wegfliegenden! Du selbst bekommst von diesen Effekten gar nichts mit.

Ærbødigst
-- Optimist
Richtig, das ist (wie ich oben an Hamilton schrieb) die "Schein-Variante" der RT.

Die aber meiner Ansicht nach die 2 besagte Haken hat:

1. gibt es dann keinen Grund gegen ÜLG, und

2. widerspricht sie dem Treiben in Teilchenbeschleunigern


Was meinst denn du zu diesen 2 Punkten?
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:12 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm