Quanten.de Diskussionsforum  

Zurück   Quanten.de Diskussionsforum > Quantenmechanik, Relativitätstheorie und der ganze Rest.

Hinweise

Quantenmechanik, Relativitätstheorie und der ganze Rest. Wenn Sie Themen diskutieren wollen, die mehr als Schulkenntnisse voraussetzen, sind Sie hier richtig. Keine Angst, ein Physikstudium ist nicht Voraussetzung, aber man sollte sich schon eingehender mit Physik beschäftigt haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 13.09.19, 12:02
Fingolfan Fingolfan ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 12.09.2019
Beiträge: 1
Standard Berechnung des wirksamen Transmissionsgrades

Hallo zusammen, ich möchte den wirksamen Transmissionsgrad für Tag- und Nachtsehen nach DIN ISO 14490-5 berechnen. (Formel im ersten Bild).

Hierfür habe ich den Transmissionsgrad eines Teleskops und eines Spektivs gemessen. (Siehe Bild "gemessene Transmissionsgrade")

Die Kurven für SD65, sowie die Empfindlichkeit des Auges für Tag- und Nachtsehen, entnommen aus den entsprechenden Normen, sieht man in den anderen beiden Bildern.

Meine Frage ist nun, wie berechne ich das ganze? Ich habe für keine der in der Berechnung vorkommenden Größen eine Funktion gegeben, nur die Messdaten, die ich grafisch dargestellt habe. Was setze ich ein?

Ich möchte am Ende den Zahlenwert von tau(lambda), einmal fürs Tag- und einmal fürs Nachtsehen haben.

Ich hoffe mir kann da jemand helfen, vielen Dank schon einmal im voraus.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg FormelTagsehen.jpg (18,2 KB, 5x aufgerufen)
Dateityp: jpg GemesseneTransmissionsgrade.jpg (8,7 KB, 4x aufgerufen)
Dateityp: jpg SD65.jpg (8,9 KB, 4x aufgerufen)
Dateityp: jpg Tag-Nachtsehen.jpg (11,5 KB, 4x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 17.09.19, 01:07
Bernhard Bernhard ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 14.06.2017
Beiträge: 1.288
Standard AW: Berechnung des wirksamen Transmissionsgrades

Hallo Fingolfan,

Zitat:
Zitat von Fingolfan Beitrag anzeigen
Meine Frage ist nun, wie berechne ich das ganze?
das geht mit numerischer Integration. Siehe z.B. http://www.dieter-heidorn.de/Mathema...tegration.html
Letztlich benötigst du also ein Computerprogramm. Aus den Bildern musst du Tabellen erstellen, so dass zu jeder Stützstelle ein zugehöriger Funktionswert existiert.

Je nach Anspruch an die Genauigkeit wird das dann mehr oder weniger Arbeit.
__________________
Freundliche Grüße, B.

Überhaupt droht ja jedem universelle Geltung heischenden Ansatz die Sphinx der modernen Physik, die Quantentheorie - T. Kaluza, 1921

Geändert von Bernhard (17.09.19 um 01:10 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:54 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm