Quanten.de Diskussionsforum  

Zurück   Quanten.de Diskussionsforum > Quantenmechanik, Relativitätstheorie und der ganze Rest.

Hinweise

Quantenmechanik, Relativitätstheorie und der ganze Rest. Wenn Sie Themen diskutieren wollen, die mehr als Schulkenntnisse voraussetzen, sind Sie hier richtig. Keine Angst, ein Physikstudium ist nicht Voraussetzung, aber man sollte sich schon eingehender mit Physik beschäftigt haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 07.08.20, 23:48
wizzART wizzART ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 06.08.2020
Ort: Graz
Beiträge: 3
Standard AW: Quanten-Zustand / Objektiver Zufall

Okay, ich gedenke schön langsam zu verstehen..
..zumindest momentan^^

Die Frage, ob die berechneten Wahrscheinlichkeiten, jene Information beschreibt welche wir über die Situation haben, oder aber die Berechnungen tatsächliche Wahrscheinlichkeiten über die aktuelle Situation bzw. deren Verlauf liefern, ist also mit "beides" zu beantworten. Grund dafür: Die Informationen welche wir über eine Situation haben, beeinflussen diese. Und zwar maßgeblich!

Bei meinen Gedanken zur Raktions-Kette hatte ich völlig außer Acht gelassen, dass (da kein Informationsaustausch > c möglich) die Reaktions-Kette des/der anderen Teilchen, zwar nicht unbedingt ident sein, jedoch zu einem - auch nicht zwingend identischem, aber zumindest einem bestimmten, vom/von anderen Teilchen abhängigen Resultat führen muss.

Danke euch für die hilfreichen Erläuterungen!


eine Frage hätt ich da noch:

Zitat:
Zitat von Eyk van Bommel Beitrag anzeigen
...
„Echter“ oder „klassischer“ Zufall bzw. Reaktions-Ketten sind so nicht möglich
Hier setzt du Reaktions-Ketten mit objektivem also echtem Zufall gleich..
Sind Reaktions-Ketten nicht theoretisch berechenbar bzw. voraussagbar - und deshalb nur scheinbar, also subjektiv Zufällig?

Basiert das Verhalten eines Teilchens beim "entscheiden" für eine Möglichkeit aus der Superposition nun also auf objektivem Zufall?
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 08.08.20, 10:45
Hawkwind Hawkwind ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 22.07.2010
Ort: Rabenstein, Niederösterreich
Beiträge: 2.371
Standard AW: Quanten-Zustand / Objektiver Zufall

Zitat:
Zitat von Cossy Beitrag anzeigen
... Erst bei einer Messung (genauer, wenn das Teilchen eine Information hergeben muss) entscheidet sich der QM-Zustand für einen einzigen konkreten Zustand von den möglichen.
Wichtig! Es ist nicht direkt die Wechselwirkung. Es ist das vorhanden sein einer Information zu dem QM-Zustand, welchen diesen auflöst.
Unter "Messung" verstehst du also NICHT die Wechselwirkung des Messgerätes mit dem Quantenobjekt; für dich ist die Messung erst dann abgeschlossen, wenn ein Beobachter das Messergebnis auch zur Kenntnis nimmt?
Wenn also der Experimentator sich gar nicht für das Messergebnis interessiert, dann findet keine Reduktion der Zustandsfunktion auf einen scharfen Zustand statt?

Mir erscheint so eine Interpretation doch etwas "esoterisch", oder?

Der Dekohärenzansatz von Zurek und anderen scheint in eine andere Richtung zu deuten, siehe z.B.: http://www.quanten.de/schroedingers_katze.html

----
BTW, vor Urzeiten hatten wir schon einmal einen Thread dazu:
http://www.quanten.de/forum/showthread.php5?t=1735

Geändert von Hawkwind (08.08.20 um 10:47 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 08.08.20, 19:34
Cossy Cossy ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 13.11.2019
Beiträge: 15
Standard AW: Quanten-Zustand / Objektiver Zufall

Wenn Du eine Messung durchführt und das Ergebnis wieder verwirfst (so das keine Möglichkeit besteht an das Ergebnis zu kommen) z. B. die Polarisation von Licht.
Dann ist dein Endergebnis wieder Interferenz. Wenn Du das Ergebnis auslesen kannst, erhältst Du keine Interferenz. Das ist der Doppelspaltversuch per Quantenradierer.
Anscheinend ist es nicht die Wechselwirkung, sondern die Information, welche entscheidet ob ein eindeutiger Zustand gegeben ist.
Das ist im Verständnis der Quantenmechanik zwar etwas strange aber wohl so richtig.
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 09.08.20, 09:03
Timm Timm ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 26.03.2009
Ort: Weinstraße, Rheinld.Pfalz
Beiträge: 2.749
Standard AW: Quanten-Zustand / Objektiver Zufall

Zitat:
Zitat von Cossy Beitrag anzeigen
Wenn Du eine Messung durchführt und das Ergebnis wieder verwirfst (so das keine Möglichkeit besteht an das Ergebnis zu kommen) z. B. die Polarisation von Licht.
Die Erzeugung der Welcher-Weg Information ist nicht das, was man unter einer quantenmechanischen Messung versteht.

Entscheidend ist tatsächlich, was mit der Information passiert. Kann man sie wieder vernichten oder nicht.
Vom Teilchen abgestrahlte Photonen tragen die Information in die Umwelt und ist lt. Zeilinger (hier C70 Fullerene) unzerstörbar, unabhängig davon, ob sie jemals absorbiert werden.
__________________
Der Verstand schafft die Wahrheit nicht, sondern er findet sie vor - Aurelius Augustinus
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 09.08.20, 12:35
reinhard reinhard ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 11.11.2011
Beiträge: 138
Standard AW: Quanten-Zustand / Objektiver Zufall

Man kann die Quantentheorie nur dann ganz verstehen wenn man sich von den herkömmliche Anschauungen über Teilchen usw. löst.
Wenn man die Welt als reinen Wahrscheinlichtkeitsraum ansieht lösen sich
alle scheinbaren Widersprüche und man bekommt ein klares Bild welches mit
den Beobachtungen übereinstimmt.
Die Superpositionen sind dann einfach die verschiedenen Möglichkeiten
mit ihren jeweiligen Wahrscheinlichkeiten (Dichten).
Diesen Paradigmenwechsel muß man zulassen um ein tieferes Verständnis unserer Welt zu bekommen auch wenn es dazu führt dass unsere Welt damit rein abstrakt ist.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:17 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm