Quanten.de Diskussionsforum  

Zurück   Quanten.de Diskussionsforum > Plauderecke

Hinweise

Plauderecke Alles, was garantiert nichts mit Physik zu tun hat. Seid nett zueinander!

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 17.08.11, 11:26
SCR SCR ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 20.05.2009
Beiträge: 3.061
Standard SCR - Quantentheorie und Wahrheitskriterien

Hallo Bauhof,
Zitat:
Zitat von Bauhof
Aber als Konsequenz für die Moderation sollten wir dann künftig alle derartigen Spekulationen, die im Standard-Physik-Unterforum platziert werden, in das Jenseits-Forum verschieben. Dort können dann die Anhänger der VWI, der Bohmschen Theorie und ähnlichem zusammen mit SCR in der Dunkelheit miteinander zappeln, bis sie fündig geworden sind.
Ja, welch Blasphemie sich da mehr und mehr breit macht gegenüber dem Standard-Modell der Physik - Möge dessen aktueller Stand für alle Zeit in Stein gemeisselt sein!
Schicke deshalb gerne all jene Schäflein zu mir, die Du ablehnst - Ich verspreche Dir: Ich werde mich redlich bemühen, sie ans Licht zu führen.
Vielleicht führe aber gar nicht ich sie dorthin sondern sie mich ...
Was aber letztendlich auf's Gleiche hinausläuft.

P.S.: Von "zurück" war nicht die Rede.

Und verrate bitte noch: Was hatte denn jetzt eigentlich SCR an dieser Stelle mit dem Thema zu tun, lieber Bauhof?

Geändert von Bauhof (17.08.11 um 12:58 Uhr) Grund: Nur Titel geändert.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 17.08.11, 13:38
Benutzerbild von Bauhof
Bauhof Bauhof ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 07.12.2008
Ort: Nürnberg
Beiträge: 2.105
Standard AW: SCR - Quantentheorie und Wahrheitskriterien

Zitat:
Zitat von SCR Beitrag anzeigen
Und verrate bitte noch: Was hatte denn jetzt eigentlich SCR an dieser Stelle mit dem Thema zu tun, lieber Bauhof?
Hallo SCR,

weil du ebenso im Dunkeln 'zappelst' und nicht fündig wirst wie diese "Schäflein", das würde gut zusammenpassen. Und wenn all diese "Schäflein" zu dir ins Jenseits-Forum kommen würden, wärst du sehr erfreut, da bin ich mir ganz sicher.

M.f.G. Eugen Bauhof
__________________
Ach der Einstein, der schwänzte immer die Vorlesungen –
ihm hatte ich das gar nicht zugetraut!

Hermann Minkowski
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 17.08.11, 13:47
Benutzerbild von JoAx
JoAx JoAx ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 05.03.2009
Beiträge: 4.324
Standard AW: SCR - Quantentheorie und Wahrheitskriterien

Zitat:
Zitat von Bauhof Beitrag anzeigen
wie diese "Schäflein",
Wir sind alle "Schäflein", Eugen.

Man kann zwar manche "Kerze" mitnehmen, um nicht ganz bei Null anzufangen (wie Homogenität/Isotropie des Raumes, Homogenität der Zeit), aber ansonsten sitzen wir alle im gleichen "Boot".
Völlig egal, ob es sich dabei um ganz persönlichen ("kleinen") Fortschritt handelt, oder um den "großen Fortschritt in der Wissenschaft" überhaupt, der ja auch mit 'nem "kleinen" persönlichen Fortschritt beginnt.


Gruß, Johann

Geändert von JoAx (17.08.11 um 13:50 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 02.05.12, 13:34
SCR SCR ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 20.05.2009
Beiträge: 3.061
Standard AW: SCR - Quantentheorie und Wahrheitskriterien

₪₪₪₪₪
Zitat:
Zitat von 'Dafty' James Clerk Maxwell
Whatever difficulties we may have in forming a consistent idea of the constitution of the aether, there can be no doubt that the interplanetary and interstellar spaces are not empty, but are occupied by a material substance or body, which is certainly the largest, and probably the most uniform body of which we have any knowledge.
₪₪₪₪₪
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 02.05.12, 13:57
Benutzerbild von JoAx
JoAx JoAx ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 05.03.2009
Beiträge: 4.324
Standard AW: SCR - Quantentheorie und Wahrheitskriterien

Zitat:
Zitat von wiki
Zu dieser Zeit glaubte Maxwell, die Ausbreitung des Lichtes erfordere ein Medium, in welchem die Wellen sich fortpflanzen könnten. Über dieses Medium, das Lichtäther genannt wurde, verfasste Maxwell einen 1878 in der Encyclopædia Britannica erschienen Eintrag mit folgender Zusammenfassung am Ende:[4] [5]
„Welche Schwierigkeiten wir auch haben, um eine konsistente Vorstellung der Beschaffenheit des Äthers zu entwickeln: Es kann keinen Zweifel geben, dass der interplanetarische und interstellare Raum nicht leer ist, sondern dass beide von einer materiellen Substanz erfüllt sind, die gewiss die umfangreichste und vermutlich einheitlichste Materie ist, von der wir wissen.“
Im Laufe der Zeit ergaben sich jedoch immer größere Schwierigkeiten, die Existenz eines solchen Mediums, das den ganzen Raum erfüllte, aber durch mechanische Mittel unauffindbar war, mit den Ergebnissen der Experimente wie z. B. dem Michelson-Morley-Experiment in Einklang zu bringen. Darüber hinaus schien es ein absolutes Bezugssystem, in welchem die Gleichungen gültig waren, zu benötigen. Dies hätte zur Folge gehabt, dass die Gleichungen für einen bewegten Beobachter eine andere Form gehabt hätten. Diese Schwierigkeit regte Einstein zur Formulierung der speziellen Relativitätstheorie an und in diesem Prozess verneinte Einstein die Notwendigkeit eines Lichtäthers.
"Maxwell's Materie" war also in etwa mit Luft zu vergleichen.


Gruß, Johann
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 02.05.12, 14:04
SCR SCR ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 20.05.2009
Beiträge: 3.061
Standard AW: SCR - Quantentheorie und Wahrheitskriterien

Absolute Zustimmung, JoAx.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 02.05.12, 14:32
SCR SCR ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 20.05.2009
Beiträge: 3.061
Standard AW: SCR - Quantentheorie und Wahrheitskriterien

Vielleicht ergänzend:
Zitat:
Zitat von wikipedia
Im Laufe der Zeit ergaben sich jedoch immer größere Schwierigkeiten, die Existenz eines solchen Mediums, das den ganzen Raum erfüllte, aber durch mechanische Mittel unauffindbar war, mit den Ergebnissen der Experimente wie z. B. dem Michelson-Morley-Experiment in Einklang zu bringen.
Man führe dieses Experiment einmal "hochkant" aus ...
Zitat:
Zitat von wikipedia
Darüber hinaus schien es ein absolutes Bezugssystem, in welchem die Gleichungen gültig waren, zu benötigen.
1. Der Gödel-Kosmos ist eine spezielle Lösung der FG: Hier rotiert die homogen staubförmig angenommene Materie und zieht dabei die Raumzeit mit (ähnlich/analog dem Thirring-Lense-Effekt) -> In Bezug auf WAS rotiert hier das gesamte, vierdimensionale Kontinuum?
2. WAS symbolisiert/bedeutet der Tangentialraum im Rahmen mathematischer Analysen (ausgehend von den FG) hinsichtlich seiner physikalischen Interpretation?
Zitat:
Zitat von wikipedia
Dies hätte zur Folge gehabt, dass die Gleichungen für einen bewegten Beobachter eine andere Form gehabt hätten.
In dieser Pauschalität ist diese Aussage meines Erachtens nicht ganz zutreffend (Aber z.B. bezogen auf einen "starren Äther" ist diese Aussage zweifellos gültig - Auf einen solchen wird meiner Meinung nach hier auch implizit Bezug genommen).
Zitat:
Zitat von wikipedia
Diese Schwierigkeit regte Einstein zur Formulierung der speziellen Relativitätstheorie an und in diesem Prozess verneinte Einstein die Notwendigkeit eines Lichtäthers.
Die SRT war allerdings bloß ein Zwischenschritt - Nach der SRT kam die ART: Über den Äther; Albert Einstein; aus der Zeitschrift: Verhandlungen der Schweizerischen Naturforschenden Gesellschaft; Band 105; S. 85ff; 1924

Zitat:
Zitat von SCR (an anderer Stelle)
Aus The Universe in a Helium Droplet; Grigory E. Volovik; Oxford University Press; 2003:
Zitat:
According to the modern view the elementary particles (electrons, neutrinos, quarks, etc.) are excitations of some more fundamental medium called the quantum vacuum. This is the new ether of the 21st century [and last part of the 20th]. The electromagnetic and gravitational fields, as well as the fields transferring the weak and the strong interactions, all represent different types of collective motion of the quantum vacuum.
Franck Wilczek (Physik-Nobelpreisträger 2004); Physics Today; 05/2006:
Zitat:
We know that what appears to our senses as empty space is in reality a richly dynamical medium, full of symmetry-breaking fields, condensates,and virtual particles. Properties of the particles we observe, such as the masses of the proton and electron, depend essentially on their interactions with that medium. The material media we are familiar with in ordianry life, and in condensed matter physics, exist in different phases and often contain defects and inhomogeneities. Why shouldn't the cosmic medium?
Abschied von der Weltformel; Robert B. Laughlin (Physik-Nobelpreisträger 1998); 2007; Seite 184:
Zitat:
Die moderne, jeden Tag experimentell bestätigte Vorstellung des Raumvakuums ist ein relativistischer Äther. Wir nennen ihn nur nicht so, weil das Tabu ist.
The Persistance of Ether; Franck Wilczek (Physik-Nobelpreisträger 2004); Physics Today; Vol. 52; 01/1999

...
Zitat:
Zitat von SCR Beitrag anzeigen
Zitat:
Zitat von JoAx Beitrag anzeigen
"Maxwell's Materie" war also in etwa mit Luft zu vergleichen.
Absolute Zustimmung, JoAx.
Mit was würdest Du denn z.B. Harrisons Raum hier vergleichen, JoAx?

Geändert von SCR (02.05.12 um 14:46 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 03.05.12, 13:41
SCR SCR ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 20.05.2009
Beiträge: 3.061
Standard AW: SCR - Quantentheorie und Wahrheitskriterien

Zitat:
Zitat von SCR Beitrag anzeigen
1. Der Gödel-Kosmos ist eine spezielle Lösung der FG: Hier rotiert die homogen staubförmig angenommene Materie und zieht dabei die Raumzeit mit (ähnlich/analog dem Thirring-Lense-Effekt) -> In Bezug auf WAS rotiert hier das gesamte, vierdimensionale Kontinuum?
2. WAS symbolisiert/bedeutet der Tangentialraum im Rahmen mathematischer Analysen (ausgehend von den FG) hinsichtlich seiner physikalischen Interpretation?
Sag' mir, dass es sich um keinen übergeordneten 3D-Raum handelt, in welchen unser Universum eingebettet ist, JoAx ...
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 08.05.12, 10:32
SCR SCR ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 20.05.2009
Beiträge: 3.061
Standard AW: SCR - Quantentheorie und Wahrheitskriterien

Zitat:
Zitat von wikipedia
Diese Schwierigkeit regte Einstein zur Formulierung der speziellen Relativitätstheorie an und in diesem Prozess verneinte Einstein die Notwendigkeit eines Lichtäthers.
Zitat:
Zitat von SCR Beitrag anzeigen
Kannst Du mir vor diesem Hintergrund verraten, wieso
[...]
2. die Existenz eines Äthers strikt zu verneinen ist?
Wer eine solche Ansicht vertritt hat es meines Erachtens leider nur bis zur SRT geschafft und ist (noch) nicht bis zur ART vorgedrungen:
Die Anerkennung einer Wechselwirkung zwischen Materie und Raum - wie von der ART eindeutig festgestellt - bedarf nun einmal zwangsläufig, dass ich beiden Partnern der Wechselwirkung eine physikalische Existenzberechtigung (ohne Wenn und Aber) zugestehe.
Albert Einstein in der Rede "Äther und Relativitäts-Theorie", gehalten am 05.05.1920 an der Reichs-Universität zu Leiden:
Zitat:
Zitat von Einstein
Gemäß der allgemeinen Relativitätstheorie ist ein Raum ohne Äther undenkbar; denn in einem solchen gäbe es nicht nur keine Lichtfortpflanzung, sondern auch keine Existenzmöglichkeit von Maßstäben und Uhren, also auch keine räumlich-zeitlichen Entfernungen im Sinne der Physik.

Geändert von SCR (08.05.12 um 10:37 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 08.05.12, 12:59
RoKo RoKo ist offline
Guru
 
Registriert seit: 12.11.2009
Beiträge: 996
Standard AW: SCR - Quantentheorie und Wahrheitskriterien

Hallo SCR,

dass du in einem Thread mit dem Titel: "Quantentheorie und Wahrheitskriterien" einen gewissen
Zitat:
Zitat von SCR Beitrag anzeigen
..Albert Einstein ..
erwähnst, geht ja nun garnicht. Da hast du dem Herrn Oberlehrer mal wieder nicht zugehört. Einzig Bohr, Born, Heisenberg und Pauli haben die Quantentheorie vorangebracht. Alle anderen, wie z.B. Planck, Einstein, de Broglie, Schrödinger, Dirac, Hilbert, J.v. Neumann, Wheeler, Feynmann, Bohm, Everett, Bell, Gell-Man usw. waren nur Störfaktoren und Querulanten. Solche Leute gehören nicht in ein sauberes Quantenforum.
__________________
mit freundlichem Gruß aus Hannover

Unendliche Genauigkeit ist eine Illusion
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:20 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm