Quanten.de Diskussionsforum  

Zurück   Quanten.de Diskussionsforum > Theorien jenseits der Standardphysik

Hinweise

Theorien jenseits der Standardphysik Sie haben Ihre eigene physikalische Theorie entwickelt? Oder Sie kritisieren bestehende Standardtheorien? Dann sind Sie hier richtig.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 26.09.20, 09:43
Nachdenker Nachdenker ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 26.09.2020
Beiträge: 5
Frage Gedanken eines Laien

Ich bin immer wieder erstaunt darüber, wie hartnäckig sich das Teilchen-Welle-Problem gegen eine schlüssige Lösung zur Wehr setzt.
Als notorischer Querdenker möchte ich einen weiteren Lösungsvorschlag zur Diskussion stellen, der meines Wissens nach noch nie näher beleuchtet wurde.
Es ist gängige Lehrmeinung, dass das Vakuum virtuelle Teilchenpaare beinhaltet, die auch experimentell nachweisbar sind. Diese Teilchen können nicht einzeln beobachtet werden. Bei Zufuhr genügend hoher Energien können aber spontan reale Teilchenpaare (Masse) erzeugt werden.
Was wäre, wenn das Vakuum, als inhärente Eigenschaft, auch virtuelle Systemzustände beinhalten würde. Diese virtuellen Systemzustände können nicht als solche nachgewiesen werden, sie können aber in reale Systemzustände konvertieren, wenn Teilchen mit anderen Teilchen in eine der Heisenbergschen Unschärferelation unterliegenden Wechselwirkung treten.
Virtuelle Systemzustände besitzen keine Energie/Masse, sie sind nicht lokal und beinhalten lediglich Information.
Das würde bedeuten, dass die "Welleneigenschaft" der Teilchen nicht existiert, sondern das Vakuum die bei einer Wechselwirkung entstehenden (emergenten) Eigenschaften liefert. Die Teilchen bleiben immer Teilchen und sind nur nötig, damit die virtuellen Systemzustände in reale konvertiert werden können. Dabei wird auch die virtuelle Information in reale, d.h. in Ordnung, konvertiert.
Sollte diese Theorie war sein, dann würde dies auch gewaltige Konsequenzen für die Biologie sowie der gesamten Entwicklung des Kosmos nach sich ziehen.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 26.09.20, 10:04
Hawkwind Hawkwind ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 22.07.2010
Ort: Rabenstein, Niederösterreich
Beiträge: 2.410
Standard AW: Gedanken eines Laien

Zitat:
Zitat von Nachdenker Beitrag anzeigen
Ich bin immer wieder erstaunt darüber, wie hartnäckig sich das Teilchen-Welle-Problem gegen eine schlüssige Lösung zur Wehr setzt.
...
Der Welle-Teilchen-Dualismus ist ein anscheinendes Paradoxon aus der Geschichte der Physik; diese und andere Beobachtungen führten in der 1. Hälfte des 20. Jahrhunderts zur Entwicklung der Quantenmechanik, die dieses Problem löst: Quanten werden durch Wellenfunktionen repräsentiert, die je nach Experiment mal ein scharf ge-peaktes Wellenpaket sein können ("Teilchen-Charakter") oder mehr oder weniger eben sind ("Wellennatur" dominant).

Offenbar vermittelt Populärliteratur leider den Eindruck, dass dieser Dualismus immer noch unverstanden ist.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 26.09.20, 10:24
Quantor Quantor ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 21.03.2020
Beiträge: 15
Standard AW: Gedanken eines Laien

Zitat:
Zitat von Hawkwind Beitrag anzeigen
Quanten werden durch Wellenfunktionen repräsentiert, die je nach Experiment mal ein scharf ge-peaktes Wellenpaket sein können ("Teilchen-Charakter") oder mehr oder weniger eben sind ("Wellennatur" dominant).

Offenbar vermittelt Populärliteratur leider den Eindruck, dass dieser Dualismus immer noch unverstanden ist.
Oder du siehst es einfach einfacher als der Fragesteller. (siehe Hervorhebungen).
Verstanden ist da im eigentlichen Sinne noch gar nichts. Das sind Fragen, die bis in die "Interpretationen der Quantenmechanik" reichen.
Zumindestens sind die Quanten keine Wellenfunktion.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 26.09.20, 11:14
Nachdenker Nachdenker ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 26.09.2020
Beiträge: 5
Standard AW: Gedanken eines Laien

Ich meinte, welche Bedeutung die Wellenfunktion effektiv hat oder was in der Quantenwelt wirklich passiert ist nach wie vor unbekannt. Es gibt zwar mehrere Deutungsversuche - Kopenhagener Deutung, die Bohmsche Mechanik, die Spontane Lokalisierung, die Viel-Welten-Theorie, den QBismus - aber keine erklärt alles.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 26.09.20, 11:54
Benutzerbild von TomS
TomS TomS ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 04.10.2014
Ort: Nürnberg
Beiträge: 2.292
Standard AW: Gedanken eines Laien

Zitat:
Zitat von Nachdenker Beitrag anzeigen
Ich meinte, welche Bedeutung die Wellenfunktion effektiv hat oder was in der Quantenwelt wirklich passiert ist nach wie vor unbekannt. Es gibt zwar mehrere Deutungsversuche - Kopenhagener Deutung, die Bohmsche Mechanik, die Spontane Lokalisierung, die Viel-Welten-Theorie, den QBismus - aber keine erklärt alles.
Kopenhagener Deutung und QBismus wollen nicht erklären, “was in der Quantenwelt wirklich passiert.”

Spontane Lokalisierung (= objektiver Kollaps) ist keine Deutung sondern eine eigenständige Theorie.
__________________
Niels Bohr brainwashed a whole generation of theorists into thinking that the job (interpreting quantum theory) was done 50 years ago.

Geändert von TomS (26.09.20 um 12:18 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 26.09.20, 12:02
Hawkwind Hawkwind ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 22.07.2010
Ort: Rabenstein, Niederösterreich
Beiträge: 2.410
Standard AW: Gedanken eines Laien

Zitat:
Zitat von Quantor Beitrag anzeigen
Oder du siehst es einfach einfacher als der Fragesteller. (siehe Hervorhebungen).
Verstanden ist da im eigentlichen Sinne noch gar nichts. Das sind Fragen, die bis in die "Interpretationen der Quantenmechanik" reichen.
Zumindestens sind die Quanten keine Wellenfunktion.

Natürlich gibt es Verständnisprobleme der Quantentheorie und die diversen Interpretationen werden nach wie vor diskutiert, siehe auch Nachbar-Thread:
http://quanten.de/forum/showthread.php5?t=3822

Sicher werden wir wohl die Quantentheorie nie so intuitiv begreifen können wie die klassische Physik.
Zitat:
Zitat von R.P. Feynnman
I think I can safely say that nobody understands quantum mechanics.

Dennoch: Welle-Teilchen-Dualismus wird heute nicht mehr als Paradoxon angesehen. Das war ein Problem, das sich aus Sicht der klassischen Physik ergeben hatte.

Zitat:
Einige Experimente können besser mit dem Wellenmodell, andere besser mit dem Teilchenmodell des Lichtes erklärt werden.
Beide Modelle orientieren sich an unseren makroskopischen Erfahrungen, die zur Beschreibung der Mikroskopischen kaum geeignet sind.
Die Quantenphysik bildet ein den beiden Modellen übergeordnetes (stark mathematikorientiertes) Modell.
aus
https://www.leifiphysik.de/quantenph...chen-dualismus
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 26.09.20, 12:09
Quantor Quantor ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 21.03.2020
Beiträge: 15
Standard AW: Gedanken eines Laien

Diese Diskussion um Wellen und Teilchen ist ja schon viel älter als die QM.
Sie fängt schon bei Newton und Huygens um die Natur des Lichts an.
Historisch schien die Frage mit Maxwell und Hertz entschieden. Bis Einstein. Und dann de Broglie. Danach sprach man vom Dualismus.

Heute ist vermutlich eher die generelle Meinung, beides sind nur "klassische Grenzmodelle", das Wesen der Natur ist etwas "Drittes", davon verschiedenes. Davon haben wir allerdings nur ein mathematisches Modell, kein naturphilosophisches.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 26.09.20, 12:17
Hawkwind Hawkwind ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 22.07.2010
Ort: Rabenstein, Niederösterreich
Beiträge: 2.410
Standard AW: Gedanken eines Laien

Zitat:
Zitat von Quantor Beitrag anzeigen
Diese Diskussion um Wellen und Teilchen ist ja schon viel älter als die QM.
Sie fängt schon bei Newton und Huygens um die Natur des Lichts an.
Historisch schien die Frage mit Maxwell und Hertz entschieden. Bis Einstein. Und dann de Broglie. Danach sprach man vom Dualismus.

Heute ist vermutlich eher die generelle Meinung, beides sind nur "klassische Grenzmodelle", das Wesen der Natur ist etwas "Drittes", davon verschiedenes. Davon haben wir allerdings nur ein mathematisches Modell, kein naturphilosophisches.
Kann schon sein, dass die Philosophie mit der Quantentheorie nicht so glücklich ist.

In der Physik geht es um quantitative Vorhersagen bzw. um das quantitativ korrekte Verständnis von Beobachtungen. Bekanntlich kann das die Quantentheorie mit enormer Präzision.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 26.09.20, 12:22
Benutzerbild von TomS
TomS TomS ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 04.10.2014
Ort: Nürnberg
Beiträge: 2.292
Standard AW: Gedanken eines Laien

Zitat:
Zitat von Quantor Beitrag anzeigen
Heute ist vermutlich eher die generelle Meinung, beides sind nur "klassische Grenzmodelle", das Wesen der Natur ist etwas "Drittes", davon verschiedenes. Davon haben wir allerdings nur ein mathematisches Modell, kein naturphilosophisches.
Ich würde etwas weiter gehen:

Heute ist sicher eher die generelle Meinung, beides sind nur "klassische Grenzmodelle". Das Wesen der Natur ist entweder etwas "Drittes", davon verschiedenes, oder es ist uns prinzipiell unzugänglich. In beiden Fällen haben wir ein präzises mathematisches Modell, für den ersten Fall auch realistische, naturphilosophische Interpretationen (insbs. Everett, auch Bohm).
__________________
Niels Bohr brainwashed a whole generation of theorists into thinking that the job (interpreting quantum theory) was done 50 years ago.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 26.09.20, 12:24
Quantor Quantor ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 21.03.2020
Beiträge: 15
Standard AW: Gedanken eines Laien

Zitat:
Zitat von Hawkwind Beitrag anzeigen
In der Physik geht es um quantitative Vorhersagen bzw. um das quantitativ korrekte Verständnis von Beobachtungen. Bekanntlich kann das die Quantentheorie mit enormer Präzision.
Natürlich, das macht das Verständnis der Theorie ja noch dringender.
Aber man versteht nichtmal genau, warum die mathematische Theorie so gut funktioniert.
https://de.wikipedia.org/wiki/Haagsches_Theorem
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:50 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm