Quanten.de Diskussionsforum  

Zurück   Quanten.de Diskussionsforum > Theorien jenseits der Standardphysik

Theorien jenseits der Standardphysik Sie haben Ihre eigene physikalische Theorie entwickelt? Oder Sie kritisieren bestehende Standardtheorien? Dann sind Sie hier richtig.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #71  
Alt 16.07.17, 10:02
magnetrad magnetrad ist offline
Aufsteiger
 
Registriert seit: 04.03.2017
Beiträge: 32
Standard AW: Photonen oder Bestandteile des Magnetfelds - gibts die Wirklich?

Zitat:
Zitat von Fuchs69 Beitrag anzeigen

Problem: Wenn du diesen Käfig aufbaust ist ja bereits der "Druck" in dem Käfig.
Selbst, wenn er dann durch die Magnetfelder nicht mehr eindringen könnte, ist er ja bereits drin und kann da auch nicht mehr raus.
Du müsstest ihn "abpumpen" können.

Sorry, ich rede nicht von Luftdruck sondern von Antimateriefeldern. Luftdruck hat kein Problem damit an handelsüblicher Materie anzuliegen oder diese zu umschliessen ! Wenn Du auf einem Planeten stehst dann kommt der Luftdruck von allen Seiten gleichmässig. Wenn aber Kügelchen von der Seite und oben runterprasseln dann schirmt die Erde die Kügelchen die eigentlich von unten kommen würden ab. Deswegen pressen die Kügelchen Dich nach unten.

Geändert von magnetrad (16.07.17 um 18:43 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #72  
Alt 16.07.17, 21:32
Fuchs69 Fuchs69 ist offline
Aufsteiger
 
Registriert seit: 26.04.2016
Beiträge: 48
Standard AW: Photonen oder Bestandteile des Magnetfelds - gibts die Wirklich?

Zitat:
Zitat von magnetrad Beitrag anzeigen
Wenn aber Kügelchen von der Seite und oben runterprasseln dann schirmt die Erde die Kügelchen die eigentlich von unten kommen würden ab. Deswegen pressen die Kügelchen Dich nach unten.
Dann wären ja Bergleute im Tiefbau von allen Seiten abgeschirmt und würden schweben.

Frage:
Wenn ich einen Stein habe, dann sind die Moleküle darin fest mit einander verbunden.
Wenn ich zwei Steine übereinander lege bleiben sie zusammen auf Grund der Schwerkraft aber ich kann sie auch problemlos wieder trennen.

Gibts dann 2 "Antimaterie Felder" eins für die Schwerkraft und eins für den Molekularen Zusammenhalt.

Die Standard Physik sagt:
"Es gibt die vier fundamentalen Wechselwirkungen Gravitation, Elektromagnetismus, schwache Wechselwirkung und starke Wechselwirkung." Zitat Wikipedia.

Es wird zwar nach der Weltformel gesucht um alle zu vereinen.
Aber soweit ist es noch nicht.


Zurück zum Versuch:
Magnetkäfige wurde bereits gebaut.

Hier zum Beispiel:
Wikipedia zu Atomlaser:
"Durch eine magnetische Falle wird es(Bose-Einstein-Kondensat) an einem Ort gehalten. Durch einen Radiofrequenzstrahl wird ein Leck im Magnetkäfig erzeugt, und angetrieben durch die Schwerkraft entweicht ein kohärenter Materiestrahl."

oder hier für ein Fusionsreaktor:
"Ein vielfach erprobtes Verfahren, ein Plasma im Magnetkäfig einzufangen, ist in den Reaktoren des sogenannten Tokamak-Typs realisiert. Das Plasma, ein Gas von geladenen Teilchen, befindet sich dabei in einem Torus, der von Magnetspulen umwickelt ist."
http://www.faz.net/aktuell/wissen/ph...g-1754253.html
Mit Zitat antworten
  #73  
Alt 16.07.17, 22:10
magnetrad magnetrad ist offline
Aufsteiger
 
Registriert seit: 04.03.2017
Beiträge: 32
Standard AW: Photonen oder Bestandteile des Magnetfelds - gibts die Wirklich?

Zitat:
Zitat von Fuchs69 Beitrag anzeigen
Dann wären ja Bergleute im Tiefbau von allen Seiten abgeschirmt und würden schweben.

[/url]
Selbst Bergleute im Tiefbau sind immer noch in der Schale wenn die Erde Apfelgrösse hätte. Also nix schweben...
Mit Zitat antworten
  #74  
Alt 16.07.17, 22:12
magnetrad magnetrad ist offline
Aufsteiger
 
Registriert seit: 04.03.2017
Beiträge: 32
Standard AW: Photonen oder Bestandteile des Magnetfelds - gibts die Wirklich?

Zitat:
Zitat von Fuchs69 Beitrag anzeigen
Zurück zum Versuch:
Magnetkäfige wurde bereits gebaut.

Hier zum Beispiel:
Wikipedia zu Atomlaser:
"Durch eine magnetische Falle wird es(Bose-Einstein-Kondensat) an einem Ort gehalten. Durch einen Radiofrequenzstrahl wird ein Leck im Magnetkäfig erzeugt, und angetrieben durch die Schwerkraft entweicht ein kohärenter Materiestrahl."

oder hier für ein Fusionsreaktor:
"Ein vielfach erprobtes Verfahren, ein Plasma im Magnetkäfig einzufangen, ist in den Reaktoren des sogenannten Tokamak-Typs realisiert. Das Plasma, ein Gas von geladenen Teilchen, befindet sich dabei in einem Torus, der von Magnetspulen umwickelt ist."
http://www.faz.net/aktuell/wissen/ph...g-1754253.html

Ich sprach über Dauermagneten, nicht Elektromagneten.
Mit Zitat antworten
  #75  
Alt 16.07.17, 22:18
magnetrad magnetrad ist offline
Aufsteiger
 
Registriert seit: 04.03.2017
Beiträge: 32
Standard AW: Photonen oder Bestandteile des Magnetfelds - gibts die Wirklich?

Zitat:
Zitat von Fuchs69 Beitrag anzeigen
Frage:
Wenn ich einen Stein habe, dann sind die Moleküle darin fest mit einander verbunden.
Wenn ich zwei Steine übereinander lege bleiben sie zusammen auf Grund der Schwerkraft aber ich kann sie auch problemlos wieder trennen.

Gibts dann 2 "Antimaterie Felder" eins für die Schwerkraft und eins für den Molekularen Zusammenhalt.
l[/url]

Da verwechselst DU etwas. Wenn beide Steine nebeneinander im Weltraum wären würden sie sich durchaus annähern. Aber sehr sehr langsam. Wenn einer der beiden Steine so gross wie ein Planet wäre und der andere ein handelsüblicher Stein dann würde es ziemlcih schnell passieren.

Wenn beide Steine 5000 Grad heiss wären, sich dann berühren und danach zusammen erkalten dann könntest Du sie nicht mehr trennen.
Mit Zitat antworten
  #76  
Alt 18.07.17, 09:37
Fuchs69 Fuchs69 ist offline
Aufsteiger
 
Registriert seit: 26.04.2016
Beiträge: 48
Standard AW: Photonen oder Bestandteile des Magnetfelds - gibts die Wirklich?

Zitat:
Zitat von magnetrad Beitrag anzeigen
Da verwechselst DU etwas. Wenn beide Steine nebeneinander im Weltraum wären würden sie sich durchaus annähern. Aber sehr sehr langsam. Wenn einer der beiden Steine so gross wie ein Planet wäre und der andere ein handelsüblicher Stein dann würde es ziemlcih schnell passieren.

Wenn beide Steine 5000 Grad heiss wären, sich dann berühren und danach zusammen erkalten dann könntest Du sie nicht mehr trennen.
Sowie ich das bisher verstanden habe ist bei dir das "Antimaterie Feld" für die Schwerkraft und den materiellen Zusammenhalt zuständig.

Zwei Klumpen Watte mit 100kg ziehen sich genauso an wie zwei Bleiklumpen mit 100kg.
Das heißt das die Masse ausschlaggebend ist für dein Kügelchenschatten unabhängig von der Beschaffenheit und Größe der Klumpen.
Zugleich sorgt aber auch dieser Kügelchenaufschlagdruck für die Eigenschaften und den Zusammenhalt in der Materie, also er dringt in sie ein und in Abhängigkeit von der Beschaffenheit der Teilchen hält er diese fest oder locker zusammne.
...hab ich das soweit richtig verstanden?


Mach den Versuch mit dem Dauermagnetkäfig.
Dann weist du mehr...oder findest was ganz anderes
Mit Zitat antworten
  #77  
Alt 18.07.17, 16:12
Hawkwind Hawkwind ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 22.07.2010
Beiträge: 1.924
Standard AW: Photonen oder Bestandteile des Magnetfelds - gibts die Wirklich?

Zitat:
Zitat von Fuchs69 Beitrag anzeigen
...
So wie ich das sehe, könnten sich auch VdW-Kräfte bei stationären Elektronen aus bilden.
Z.B. Wenn bei einem Wasserstoffatom das Elektron stationär "links" ist wäre dann "links" der Elektronenüberschuss und "rechts" der Elektronenmangel.
Damit wäre das Atom ein dauerhafter Dipol.
Und als Dipol kann es VdW-Kräfte ausbilden.
...
Hmm, wie soll das denn gehen?
Das Problem des Wasserstoffatoms ist wegen des nur vom Abstand abhängenden Coulomb-Potential des Kerns ein komplett kugelsymmetrisches Problem. Wie sollte da "rechts ein Elektronenmangel" sein?

Zitat:
Zitat von Fuchs69 Beitrag anzeigen
Zitat Wikipedia zu Elektronengas:
"Elektronen im Leitungsband sind delokalisiert, d. h., sie lassen sich keinem bestimmten Gitteratom zuordnen, wie dies in chemischen Verbindungen der Fall ist. Anders ausgedrückt hat solch ein Elektron an jedem Gitteratom eine nichtverschwindende Aufenthaltswahrscheinlichkeit, ist also über den gesamten Kristall verteilt.

Also: "...ein Elektron (hat) an jedem Gitteratom eine nichtverschwindende Aufenthaltswahrscheinlichkeit..."

Die Elektronen wandern von Atom zu Atom und können daher keinem spezifischen Atom zugeordnet werden....aber sie befinden sich an Atomen.
Ich bezog mich auch auf die in einem Atom gebundenen Elektronen. Klar, wenn du freie Elektronen hast, die zudem eine wellenpaketartige Wahrscheinlichkeitsdichte haben, dann kann man dem Mittelpunkt des Paketes ("Erwartungswert des Ortes") schon eine Geschwindigkeit zuordnen.

Es lässt ja auch zeigen, dass die Bewegungsgleichungen der klassichen Mechnaik unter gewissen Bedingungen für die Erwartungswerte der Quantenmechanik gelten ("Korrespondenzprinzip" oder "Ehrenwert-Theorem"). Der Ort der Elektronen in den Orbitalen eines Atoms hat aber keinen solchen Peak an einem bestimmten Ort.

Ich hatte nur in Frage gestellt, ob sich die Elektronen eines Orbitals mit einer Geschwindigkeit um den Kern bewegen.
Mit Zitat antworten
  #78  
Alt 18.07.17, 19:59
magnetrad magnetrad ist offline
Aufsteiger
 
Registriert seit: 04.03.2017
Beiträge: 32
Standard AW: Photonen oder Bestandteile des Magnetfelds - gibts die Wirklich?

Zitat:
Zitat von Fuchs69 Beitrag anzeigen

Mach den Versuch mit dem Dauermagnetkäfig.
Dann weist du mehr...oder findest was ganz anderes

Weisst du was das kostet, 600 Quadratmeter Fläche mit Dauermagneten auffüllen ?



Interessant ist übrigens auch der Gedanke an Lichtleiter (dielektrische Wellenleiter) die heututage in der Lage sind einen Lichtstrahl knapp 600 km weit zu leiten, also angebliche Photonen rauschen "In Masse", die ja aus Atomen und Molekülen besteht, also "Gegenständen" die im Weg des "Photons" stehen vorbei als wären sie gar nicht da. Diese Gegenstände sind knallharte Moleküle wie z.B. Germaniumdioxid, Phosphorpentoxid, Siliziumdioxid, und trotzdem kommen nach 600 km immer noch Photonen raus mit gernigem leistungsverlust. Wäre das Kabel eine 600 km dicke Glaswand ist es kaum vorstellbar dass man dirch so viel Masse einfach durchsehen kann als ob da keine materie wäre. Und Trotzdem ist genau das der Fall was den Planeten Erde betrifft. Angebliche Magnetwellen ignorieren einfach dessen Masse.
Mit Zitat antworten
  #79  
Alt 05.08.17, 11:51
magnetrad magnetrad ist offline
Aufsteiger
 
Registriert seit: 04.03.2017
Beiträge: 32
Standard AW: Photonen oder Bestandteile des Magnetfelds - gibts die Wirklich?

Die Kurzfassung lautet.

Jedes mal wenn Du eine elektromagnetische Welle erzeugst, dann ist es so als ob Du einen Stein ins Wasser wirfst. Es entfernen sich keine irdischen Teilchen in Lichtgeschwindigkeit sondern Du hast das Antimateriefeld angeregt bzw ihm einen Impuls versetzt. Dieser Impuls ist es der sich in der "Twilight Zone", der Grenzschicht zwischen Materie und Antimaterie in Lichtgeschwndigkeit bewegt und der entsprechend "poröse" Irdische Materie durchdringen kann.
Mit Zitat antworten
  #80  
Alt 13.08.17, 22:05
magnetrad magnetrad ist offline
Aufsteiger
 
Registriert seit: 04.03.2017
Beiträge: 32
Standard AW: Photonen oder Bestandteile des Magnetfelds - gibts die Wirklich?

Eine Frage hat mich heute beschäftigt.

1. Nehmen wir mal an dass die Schwerkraft dadurch entsteht dass unbekannte Strahlen von allen Seiten auf die Erde schiessen und dadurch jede irdische Materie auf die Erde "gedrückt" wird.

2. Nehmen wir mal dass diese Strahlen nicht von irgendwoher kommen sondern in all den Sonnen (Sternen) des Universums produziert werden.


Frage: Wenn Punkte 1 und 2 stimmen würden, müssten wir dann nachts leichter werden weil die irdische Sonne auf der andren Seite der Erde ist, oder würden die ankommenden Strahlen aus allen Sonnen des Universums so viel "ins Gewicht" fallen dass unser Gewicht immer gleich ist, egal ob Tag oder Nacht ?
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:52 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm