Quanten.de Diskussionsforum  

Zurück   Quanten.de Diskussionsforum > Aktuelle Meldungen

Hinweise

Aktuelle Meldungen Haben Sie etwas Interessantes gelesen, gegoogelt oder sonstwie erfahren? Lassen Sie es uns hier wissen!

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 19.03.21, 10:29
Timm Timm ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 26.03.2009
Ort: Weinstraße, Rheinld.Pfalz
Beiträge: 2.938
Standard Galactic rotation curve and dark matter according to gravitomagnetism

https://link.springer.com/content/pd...52-021-08967-3

Zitat:
In this paper it is shown that the gravitomagnetic field produced by the currents modifies the galactic rotation curve, notably at large distances. The coupling between the Newtonian potential and the gravitomagnetic flux function results in a nonlinear differential equation that relates the rotation velocity to the mass density. The solution of this equation reproduces the galactic rotation curve without recourse to obscure dark matter components, as exemplified by three characteristic cases.
Das wäre der Hammer, man könnte Teilchen und MOND vergessen. Aber erst mal abwarten, wie die community darauf reagiert.
__________________
Der Verstand schafft die Wahrheit nicht, sondern er findet sie vor - Aurelius Augustinus
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 19.03.21, 10:40
Benutzerbild von TomS
TomS TomS ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 04.10.2014
Beiträge: 2.640
Standard AW: Galactic rotation curve and dark matter according to gravitomagnetism

Das wäre in der Tat eine Sensation.

Der Lackmustest sind aber nicht die Rotationskurven gewöhnlicher Galaxien, sondern andere Effekte wie insbs. der Bullet Cluster, Structure Formation und CMB.
__________________
Niels Bohr brainwashed a whole generation of theorists into thinking that the job (interpreting quantum theory) was done 50 years ago.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 19.03.21, 11:20
Ich Ich ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 18.12.2011
Beiträge: 1.931
Standard AW: Galactic rotation curve and dark matter according to gravitomagnetism

Ich glaub das keine Sekunde. Wir sind hier ganz, ganz tief im Gültigkeitsbereich der Newtonschen Physik. Wenn da einer was komplett anderes rauskriegt wegen "Nichtlinearitäten", dann hat er was verbockt.
Nur komisch, dass das kein Fringe-Journal ist, soweit ich das sehe.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 19.03.21, 12:31
Hawkwind Hawkwind ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 22.07.2010
Ort: Rabenstein, Niederösterreich
Beiträge: 2.637
Standard AW: Galactic rotation curve and dark matter according to gravitomagnetism

Zitat:
Zitat von Timm Beitrag anzeigen
https://link.springer.com/content/pd...52-021-08967-3



Das wäre der Hammer, man könnte Teilchen und MOND vergessen. Aber erst mal abwarten, wie die community darauf reagiert.
Mhm, wenn dem so wäre, dann blieben immer noch die beobachteten Gravitationslinsen-Effekte der Dunklen Materie erklärungsbedürftig.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 19.03.21, 12:52
Hawkwind Hawkwind ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 22.07.2010
Ort: Rabenstein, Niederösterreich
Beiträge: 2.637
Standard AW: Galactic rotation curve and dark matter according to gravitomagnetism

Zitat:
Zitat von Ich Beitrag anzeigen
Ich glaub das keine Sekunde. Wir sind hier ganz, ganz tief im Gültigkeitsbereich der Newtonschen Physik. Wenn da einer was komplett anderes rauskriegt wegen "Nichtlinearitäten", dann hat er was verbockt.
Nur komisch, dass das kein Fringe-Journal ist, soweit ich das sehe.
Ja, der Artikel hat ganz offensichtlich einer Qualitätskontrolle durch einen kompetenten Referee standgehalten.
2015 kam übrigens eine Arbeit schon einmal zu einer sehr ähnlich klingenden Schlussfolgerung:

SL Corre · 2015 · Cited by 9 — explain dark matter, in particular the rotation speed of galaxies, the rotation speed of dwarf satellite ... traditional notation of gravitomagnetism with the relation.

https://arxiv.org/ftp/arxiv/papers/1503/1503.07440.pdf

Aus dem abstract
"... Compare with Newtonian gravitation, general relativity (in its linearized
approximation) leads to add a new component without changing the gravity field. As already known, this component for galaxies is too small to explain dark matter. But we will see that the galaxies’ clusters can generate a significant component and embed large structure of universe. We show that the magnitude of this embedding component is small enough to be in agreement with current experimental results, undetectable at our scale, but detectable at the scale of the galaxies and explain dark matter, in particular the rotation speed of galaxies, the rotation speed of dwarf satellite galaxies, the expected quantity of dark matter inside galaxies and the expected experimental values of parameters ..."

----

oder auch
https://www.scirp.org/html/78989_78989.htm

Geändert von Hawkwind (19.03.21 um 12:56 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 19.03.21, 13:57
Timm Timm ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 26.03.2009
Ort: Weinstraße, Rheinld.Pfalz
Beiträge: 2.938
Standard AW: Galactic rotation curve and dark matter according to gravitomagnetism

Zitat:
Zitat von Hawkwind Beitrag anzeigen
Mhm, wenn dem so wäre, dann blieben immer noch die beobachteten Gravitationslinsen-Effekte der Dunklen Materie erklärungsbedürftig.
Ja, insofern große Skepsis. Ich habe mit der Suchfunktion "lens" nur Lense-Thirring gefunden, was ja nicht überraschend ist.
Hinzu kommt der CMB. Man müßte das, was man für Dunkle Materie hält anders interpretieren.

Soweit ich es verstanden habe, hat MOND damit kein Problem.
__________________
Der Verstand schafft die Wahrheit nicht, sondern er findet sie vor - Aurelius Augustinus

Geändert von Timm (19.03.21 um 14:22 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 19.03.21, 14:46
Benutzerbild von TomS
TomS TomS ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 04.10.2014
Beiträge: 2.640
Standard AW: Galactic rotation curve and dark matter according to gravitomagnetism

Zitat:
Zitat von Timm Beitrag anzeigen
Ja, insofern große Skepsis. Ich habe mit der Suchfunktion "lens" nur Lense-Thirring gefunden, was ja nicht überraschend ist.
Hinzu kommt der CMB. Man müßte das, was man für Dunkle Materie hält anders interpretieren.

Soweit ich es verstanden habe, hat MOND damit kein Problem.
MOND (bzw. TeVeS o.ä. rel. Erweiterungen) hat m.W.n. ein Problem mit dem Bullet Cluster. Außerdem kann MOND m.W.n. nicht alle Effekte vollständig ohne DM erklären.
__________________
Niels Bohr brainwashed a whole generation of theorists into thinking that the job (interpreting quantum theory) was done 50 years ago.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 19.03.21, 17:25
Timm Timm ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 26.03.2009
Ort: Weinstraße, Rheinld.Pfalz
Beiträge: 2.938
Standard AW: Galactic rotation curve and dark matter according to gravitomagnetism

Zitat:
Zitat von TomS Beitrag anzeigen
MOND (bzw. TeVeS o.ä. rel. Erweiterungen) hat m.W.n. ein Problem mit dem Bullet Cluster. Außerdem kann MOND m.W.n. nicht alle Effekte vollständig ohne DM erklären.
Für MOND und gegen DM spricht wiederum die Verteilung der Zwerggalaxien in der Milchstraße und wenn ich mich recht erinnere auch in der M31.

Bullet Cluster müsste ich nochmal nachlesen, ich meine das entspannt sich (ohne Gewähr).
__________________
Der Verstand schafft die Wahrheit nicht, sondern er findet sie vor - Aurelius Augustinus
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 19.03.21, 17:51
Benutzerbild von TomS
TomS TomS ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 04.10.2014
Beiträge: 2.640
Standard AW: Galactic rotation curve and dark matter according to gravitomagnetism

Anyway, in diesem Thread hier ist die wesentliche Aussage die von Ich.
__________________
Niels Bohr brainwashed a whole generation of theorists into thinking that the job (interpreting quantum theory) was done 50 years ago.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 21.03.21, 18:16
Bernhard Bernhard ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 14.06.2017
Beiträge: 1.638
Standard AW: Galactic rotation curve and dark matter according to gravitomagnetism

Zitat:
Zitat von TomS Beitrag anzeigen
Anyway, in diesem Thread hier ist die wesentliche Aussage die von Ich.
Eine google-Suche ergibt dazu eine ähnliche Einschätzung von G. Lisi: https://twitter.com/garrettlisi/stat...888129?lang=de . Der wurde immerhin schon mal bei TED eingeladen und hat dort über seine Forschungen berichtet.
__________________
Freundliche Grüße, B.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:33 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm